Anerkennung und Wertschätzung für ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe

Am Samstag, 17. Februar 2018 wird der Marie-Kahle-Preis für ehrenamtliches Engagement in der evangelischen oder ökumenischen Flüchtlingshilfe von den Kirchenkreisen Bonn und Bad Godesberg Voreifel verliehen. Beginn ist um 17.30 Uhr im Haus der Geschichte.

Die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe hat in den vergangenen zwei Jahren und auch davor Unglaubliches geleistet: Von der Erstversorgung mit Kleidung und Kontakten bis zur Integration in das Arbeitsleben waren die Ehrenamtlichen der Evangelischen Kirchenkreise Bonn und Bad Godesberg-Voreifel engagiert an der Seite der Geflüchteten. Um den vielen Ehrenamtlichen Anerkennung und Wertschätzung zu zeigen, wird am 17. Februar 2018 ​um 17.30 Uhr im Haus der Geschichte (Willy-Brandt-Allee 14, Bonn) erstmals der Marie-Kahle-Preis verliehen.

23 Projekte aus 14 Gemeinden haben sich in folgenden Kategorien beworben:

  • ​Zusammenarbeit mit geflüchteten Menschen auf Augenhöhe
  • Schnelle und effektive Hilfe
  • ​Religion als verbindendes Element untereinander

Die Jury besteht unter anderem aus Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn, Sarah Laukamp von der Bundeszentrale für politische Bildung und Kaveh Javadi, einem selbst geflüchteten Aktiven aus der Flüchtlingshilfe. Bei der feierlichen Preisverleihung werden die Auszeichnungen im Haus der Geschichte vergeben. Für jede der drei Kategorien haben die beiden evangelischen Kirchenkreise Bonn und Bad Godesberg-Voreifel – an dem Abend repräsentiert durch die Superintendenten Eckart Wüster und Matthias Mölleken​ – 700 Euro Preisgeld ausgelobt.
Außerdem haben alle Akteure, die ihre Bewerbung eingereicht haben, Gelegenheit, ihr Projekt zu präsentieren.​Die Preiverleihung wird moderiert von Pfarrer Joachim Gerhardt, Pressesprecher des Evangelischen Kirchenkreises Bonn, und Andrea Hillebrand, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des Diakonischen Werks Bonn und Region.

Joachim Gerhardt

Auch die OeFH hat sich mit drei Projekten beworben:

  • Besuch des Labyrinths in der Rheinaue im vergangenen Sommer
  • Kinderkleiderstube in Medinghoven
  • Welcome-Café
  • Integrationspreis 2016 für OeFH Integrationspreis 2016 für OeFH

    Social Media Follow

    Ökumenische Flüchtlingshilfe Hardtberg (OeFH)
    KOMM-AN NRW
    KOMM-AN NRWErstellt aus Mitteln des Programmes "KOMM-AN NRW" des Landes Nordrhein-Westfalen zur Förderung der Integration von Flüchtlingen in den Kommunen und zur Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe.
    Share This